Unsere Weine


Es Primitivo di Manduria 

Jahrgang 2009

Die rote Rebsorte Primitivo wird vor allem im süditalienischen Apulien angebaut. Dort ist die Rebe auch unter den Namen Morellone, Primativo, Uva di Corato und Uva della Pergola bekannt. Wie DNA-Analysen im Jahr 2001 ergeben haben, ist die italienische Primitivo-Traube genetisch nahezu identisch mit der kalifornischen Rebsorte Zinfandel. Auch die in Kroatien wachsende Plavac Mali ist mit dem Primitivo verwandt. 

Apulien

Das Weinanbaugebiet Apulien liegt im Südosten Italiens, zwischen dem adriatischen und dem ionischen Meer. Bari ist die Hauptstadt und auch die größte Stadt der Region. Die fruchtbaren Ebenen Apuliens und das warme, im Sommer oft sehr trockene Klima sind gute Voraussetzungen für den Anbau von Wein. Apulien verfügt über eine Weinanbaufläche von etwas mehr als 107.000 Hektar und produziert rund 7,5 Millionen Hektoliter Wein im Jahr. 

Apuliens Lage und Klima eignen sich insbesondere für gehaltvolle Rotweine. Drei Rebsorten dominieren den Apulien Wein: Sangiovese, Primitivo und Negroamaro.

Terlaner Classico DOC 

Jahrgang 2017, 2018

Diese Cuvée präsentiert sich hellgelb in der Farbe mit grünlichen Reflexen. Sie besticht durch einen blumigen und fruchtigen Duft mit Anklängen von tropischen Früchten und Äpfeln. Erkennen lässt sich zudem eine zarte Hefenote, die diesen kräftigen und harmonischen Terlaner wunderbar abrundet. 

Südtirol


Südtirol ist eines der kleinsten Weinanbaugebiete Italiens. Dank seiner geografischen Lage am Schnittpunkt zwischen alpinem Norden und mediterranem Süden aber auch eines der facettenreichsten. Unzählige Generationen haben Südtirol als Weinland geprägt, wo Winzerinnen und Winzer in unterschiedlichen Klimazonen, mit wechselnden Bodentypen und auf Höhenlagen von 200 bis 1.000 Metern Weinbau betreiben. Hier entstehen authentische Weine mit eigenständigem Charakter.

Ultimi Grappoli Langhe Rosso 

Jahrgang 2008 , 2012, 2013 

Dichtes, intensives Rubin; schöne, dichte Frucht (Waldfrüchte und Pflaumen) gepaart mit einer feinen Würze. Dichter und saftiger Ansatz am Gaumen, ausladende Frucht, die das wiedergibt, was die Nase schon verspricht; extraktreich, die Tannine sind weich und rund, schöner Körper; der hohe Alkoholgehalt ist gut eingebunden, man hat trotzdem Lust auf ein zweites Glas.

Piemont

Piemont gilt als berühmtestes Weinanbaugebiet Italiens. 
Die im Nordwesten Italiens liegende Region grenzt im Norden an die Schweiz und im Westen an Frankreich. 

Piemont gliedert sich in drei verschiedene, landschaftlich gut unterscheidbare Teile, die verschiedene Voraussetzungen für den Weinanbau bieten: 
Die Alpenregion im Norden, die Po-Ebene sowie das Hügelland 
im Südosten, wo die meisten Weinanbaugebiete Piemonts liegen.

Sie dürfen gespannt sein!

Wir freuen uns Ihnen in Kürze weitere ausgewählte Weine aus unserem wachsenden Sortiment vorstellen zu dürfen.